Fakten & Zahlen

Das moderne Gesicht von Dresden

EFW vereint vielfältige Luftfahrt- und Technologieaktivitäten unter einem Dach: die Entwicklung und Herstellung von ebenen Leichtbaukomponenten für Struktur und Innenraum für alle Airbus-Modelle, die Umrüstung von Passagierflugzeugen in Frachtflugzeuge, Wartung und Reparaturleistungen für Flugzeuge der gesamten Airbus-Familie sowie Engineering-Dienstleistungen rund um Zertifizierung und Zulassung. Zusammen mit Airbus und ST Aerospace treibt EFW die Weiterentwicklung der Airbus-Frachterfamilie voran. Das Unternehmen hat rund 1.250 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 mehr als 270 Mio. Euro Umsatz. Geschäftsführer ist Dr. Andreas Sperl.

Im Bereich der Leichtbaukomponenten entwickelt und produziert EFW als Herstellbetrieb für Luftfahrtgeräte (EASA Part 21G) faserverstärkte ebene Sandwich-Paneelen für Struktur und Innenraum aller Airbus-Modelle. Die Produktpalette reicht von Fußbodenplatten über Deckenpaneele und Frachtraumverkleidungen bis hin zu schussfesten Cockpittüren – insgesamt rund 50.000 verschiedene Aufbauten und Formen. Monatlich werden rund 30.000 Elemente gefertigt und just-in-time an die Airbus-Montagelinien geliefert. Sowohl für das A380- als auch für das A350-Programm von Airbus konstruiert und fertigt EFW die Gesamtsysteme Frachtraumverkleidung und Fußbodenplatten. Mit der Entwicklung von Fußbodenplatten für die neue Straßenbahngeneration von Bombardier Transportation sowie die Entwicklung und Produktion von Wänden für Kreuzfahrtschiffe erweitert EFW sein Spektrum über den Luftfahrtsektor hinaus.

Die Umrüstung von Passagierflugzeuge in Frachtflugzeuge ist eine übliche umfassende Modifizierung, die im Auftrag der Eigentümer von Flugzeugen der Zivilluftfahrt vorgenommen wird. Der Markt für die Umrüstung in Transportflugzeuge betrifft Frachtfluggesellschaften, Luftfahrtgesellschaften mit kleinen Flugzeugflotten und Finanzgruppen. Bislang wurden über 190 Flugzeuge für 39 Kunden umgerüstet. Das heutige Portfolio umfasst Airbus-Flugzeuge vom Typ A300-600 und A310.

Aufbauend auf einer umfassenden Erfahrung bietet EFW eigenständige Wartung für Passagier- und Frachtflugzeuge an – dabei spezialisiert auf Airbus-Flugzeuge beginnend mit der A320-Familie über Großraumflugzeuge vom Typ A300/310 sowie Langstreckenflugzeuge der A330/A340-Familie und der A380. Neben umfangreichen Wartungspaketen der verschiedenen Wartungskategorien führt EFW sowohl Strukturmodifikationen und -reparaturen als auch Kabinen-, Cockpit- und Avionikmodifikationen durch. Zudem gilt EFW als Spezialist für militärische Modifikationen des Airbus A310 und ist ein zugelassener Reparaturbetrieb für Airbus-Flugzeugkomponenten.

Die Engineering-Abteilung von EFW ist eine europäisch zertifizierte Entwicklungsorganisation (EASA Part 21J), die an der Erweiterung des gesamten Produktspektrums von EFW beteiligt ist. Gleichzeitig können Dritte in Form kosteneffizienter Engineering-Dienstleistungen an den umfassenden Fähigkeiten von EFW im Bereich der Flugzeugzertifizierung, Sicherheit, Anwendung europäischer Vorschriften, Organisationszulassung sowie hinsichtlich Prozessen und -abläufen in der Flugzeugentwicklung teilhaben.

Nach oben