Elbe Flugzeugwerke etabliert Impfangebote für Belegschaft

Mai 26, 2021

Dresden, 26. Mai 2021. Die Covid19 Impfkampagnen in Deutschland und Sachsen nehmen an Fahrt auf. Dennoch stoßen Impfinteressierte an Grenzen – Termine in Impfzentren für Priorisierte Gruppen sind schnell vergeben. Hausärzte müssen zwar keine Priorisierung mehr berücksichtigen, haben aber nicht ausreichend Impfstoff und Betriebsärzte dürfen noch nicht verimpfen.

Daher hat sich die Elbe Flugzeugwerke GmbH entschieden, vor Ort im Unternehmen in Zusammenarbeit mit Partnern wie Hausarztpraxen oder dem DRK für EFW Mitarbeiter konkrete, einfach zugängliche Impfangebote zu machen. Zu den Terminen im Mai und Juni können insgesamt 645 Impfdosen an Mitarbeiter verimpft werden. Das entspricht einem Angebot an gut 40% der Belegschaft. Dabei sind Impfstoffe von AstraZeneca, Johnson & Johnson, Biontech/Pfizer und Moderna  im Einsatz.

Der Zuspruch ist groß, alle bisher angebotenen Termine waren schnell ausgebucht und wurden durch die Mitarbeiter vollumfänglich genutzt. Das zeigt den hohen Bedarf, gerade auch rechtzeitig vor dem Sommerurlaub geschützt zu sein. Dabei ist und bleibt die Entscheidung, sich mit den neuen Wirkstoffen impfen zu lassen, immer eine ganz persönliche. Die hohe Impfbereitschaft wirkt natürlich auch solidarisch für die Familien der Mitarbeiter, die EFW Belegschaft und die Gesellschaft. Zusammen mit den seitens Impfzentren und Hausarztpraxen erfolgten Impfungen kann bis zu Ferien-Beginn weit über die Hälfte der EFW-Mitarbeiter durchgeimpft sein.

Das Angebot EFWs an seine Mitarbeiter wird keine Einmalaktion bleiben. Regelmäßige Impftermine sind ab Sommer geplant. Perspektivisch wird auch der Betriebsarzt eingebunden. Damit ist das Impfen eine wichtige Säule im Kampf gegen das Virus zum Schutz von Mitarbeitern, auch für die, die sich z.B. aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.

Über Elbe Flugzeugwerke

Die Elbe Flugzeugwerke GmbH (EFW) vereint vielfältige Luftfahrt- und Technologieaktivitäten unter einem Dach: die Entwicklung und Herstellung von Leichtbaukomponenten für Flugzeugstrukturen und Interieur für alle Airbus-Modelle, die Umrüstung von Passagierflugzeugen in Frachtflugzeuge, Wartung und Reparaturleistungen für Flugzeuge der gesamten Airbus-Familie sowie Engineering-Dienstleistungen rund um Zertifizierung und Zulassung von Luftfahrtprodukten. Das Unternehmen hatte 2019 einen Umsatz von knapp 300 Mio. EUR und aktuell etwa 1.600 Mitarbeiter. www.efw.aero

Ansprechpartner Medien

Anke Lemke
+49 (0)351 88392516
anke.lemke@efw.aero

zurück

Aktuelle News

Nach oben